Neubaugebiet

Neubaugebiet

Die Struktur der Gemeinde mit etwa 1.100 Einwohner ist von Wohnbebauung, Landwirtschaft und Weinbau geprägt. Die schulische Versorgung mit einem Kindergarten, der Grundschule in Oppenheim, der Realschule in Nierstein sowie der Hauptschule und dem Gymnasium in Oppenheim ist gedeckt. Im Dorfgebiet von Dalheim befindet sich ein Einkaufsmarkt zur Deckung des täglichen Lebensbedarfes.

Baugebiet "Backhausgewann II"Blick über das Neubaugebiet
Das Baugebiet liegt am nordöstlichen Ortsrand von Dalheim und umfasst eine Fläche von 3,6 ha. Das Gelände liegt mit leichter Südwestneigung auf einer Höhe von ca. 165 in ü. NN. Im Osten grenzen großräumige Weinbergs- und Ackerflächen, im Westen bereits bestehende Wohngebiete an. Der Ortsrand ist zum Bebauungsbestand durch private Gärten und deren Eingrünung geprägt. Grünflächen am südlichen Rand des Baugebietes dienen als Ausgleichsfläche. Das Baugebiet stellt die für die Entwicklung der Gemeinde erforderlichen Wohnbauflächen bereit. Nach Norden und Osten soll sich durch Pflanzgebote eine Ortsrandeingrünung entwickeln. Am östlichen Baugebietsrand befindet sich ein Kinderspielplatz mit einer Schaukel, einem Kletterturm mit Rutsche, einer großen Sandspielfläche sowie vielen Sträuchern zum Verstecken spielen.

Zulässige Bebauung
Unter Berücksichtigung der angrenzenden Wohngebiete und der Ortsrandlage ist ein allgemeines Wohngebiet ausgewiesen. Der Bebauungsplan kann beim Bauamt der Verbandsgemeinde Nierstein-Oppenheim eingesehen werden und enthält u.a. folgende Festsetzungen:
--> eingeschossige Bauweise mit ausgebautem Dachgeschoss
--> WA1: Einzelhausbebauung
--> WA2: Einzel- / Doppelhausbebauung
--> Satteldach, Krüppelwalmdach oder Pultdach
--> Dachneigung: 30 - 45°
--> Grundflächenzahl: 0,4
--> Höchstens 2 Wohnungen pro Haus
Der zuständige Sachbearbeiter, Stefan Ebling, beantwortet gerne Fragen zum Bebauungsplan während der üblichen Sprechzeiten oder unter der Telefonnummer 06133/4901-254.

Blick über das NeubaugebietGrundstücke
Die Gemeinde Dalheim hat keine Grundstücke mehr im Verkauf. Die derzeit noch zur Verfügung stehenden Grundstücke können über private Besitzer erworben werden.

Versorgungsträger
EWR AG, Lutherring 5, 67547 Worms, 06241 - 848-0
e-rp GmbH, Gartenstraße 22, 55232 Alzey, 06731 - 405-0
Kabelcom Rheinhessen GmbH KCR, Große Fischergasse 24, 55283 Nierstein, 06133 - 578371
Wasserversorgung Rheinhessen, Rheinallee 87, 55294 Bodenheim, 06135 - 73-0
Deutsche Telekom AG, Brückes 2-8, 55545 Bad Kreuznach, 0 80 03 30 10 00